Die  Projekte  der  einzelnen  Klassen

Klasse  4B

Die Klasse 4b hat sich an ein Gesamtbild von Harburg gewagt. Zuerst galt es den Schriftzug „Harburg“ mit Nägeln auf die Platte zu bringen. Dabei bewies sich manch einer als hervorragender Handwerker. Ausgestattet mit Ohrenschützern gelang es, bis zur Pause die Kontur der Buchstaben zu nageln. Parallel dazu wurden die Skizzen für die Bauwerke angebracht.

 

 

Dann konnten die Schülerinnen und Schüler endlich zu den Pinseln greifen und auch mit dem Bespannen der Buchstaben beginnen. Bis zum Schulschluss war es geschafft, und die Klasse 4b konnte im Rahmen des Schulfestes ihr Kunstwerk bereits ausstellen.

Klasse 1 B

Seit vielen Jahren pflegt die Stadt Harburg eine Städtepartnerschaft zu Gouville sur Mer. Das Gastgeschenk beim diesjährigen Besuch war ein Strandhäuschen, welches zukünftig seinen Platz auf dem Schulgelände der Grund- und Mittelschule Harburg finden wird.

 

Im Moment befindet es sich direkt vor dem Klassenzimmer der 1b und inspirierte die Erstklässler zu ihrem Kunstwerk für den Harburger Kunstsommer.

 

Gemeinsam machten sie sich ans Werk und gestalteten eine Meereslandschaft mit Leuchtturm und Wellen.


Klasse  2  B

Die 23 Kinder der 2b mit ihrer Lehrerin Melina Dollinger erstellten auf Schloss Harburg eine Legografie. Nach einer lehrreichen Führung von Frau Thürheimer schwärmten die Kinder in kleinen Gruppen aus – jeweils mit einem Tablet und ihren Legofiguren bewaffnet – und durften nach Herzenslust fotografieren. Entstanden sind u.a. Fotos von Prinzessinnen in waghalsigen Posen und von futuristischen Flugdrachen an mittelalterlichen Rüstungen.

 

Klasse  3

Die 3. Klasse hatte sich vorgenommen, ein Projekt zur Wörnitz zu machen. In Anlehnung an Paul Klee Kunstwerk „Der Goldfisch“ wurden zuerst kleine Rechtecke in verschiedenen Blautönen bemalt und im Anschluss die Fische aus Moosgummi hergestellt.

Es entstand eine wunderschöne Unterwasserwelt, die das Leben in unserer Wörnitz verdeutlicht.


Klasse  5

Die Klasse 5 hat sich unter der Leitung von Frau Adele Dax ein Projekt ausgedacht, das sehr persönlich ist und das sie in Zusammenarbeit mit der Firma Märker realisieren. Drei Wochen lang haben sie im Kunstunterricht Hände gezeichnet und sich Handdekorationen ausgedacht. Dann haben sie während eines Besuches im Labor der Firma Märker, gemeinsam mit Frau Dr. Sabine Heuschkel und ihrem Team ihre Handabdrücke in Beton angebracht. Diese werden auf die Platte aufgeklebt und mit weiteren Materialien der Firma Märker zu einem Gesamtkunstwerk arrangiert. 

Klasse 8

"Sport verbindet" lautet das Motto der 8.Klasse der Mittelschule Harburg.

 

Im Internet haben sich die Schülerinnen und Schüler erst einmal auf den Weg gemacht und geschaut, welche sportlichen Aktivitäten in Harburg möglich sind und täglich gelebt werden.

 

Danach galt es die passenden Piktogramme zu den einzelnen Sportarten zu finden und künstlerisch zu gestalten. Auf das Endprodukt darf man gespannt sein!


Klasse 4A

Die Klasse 4a gestaltete im Rahmen des Harburger Kunstsommers ein Wahrzeichen der Stadt: die Steinerne Brücke. 

In neun Bögen spannt sich diese im Jahr 1729 erbaute Brücke über die Wörnitz und hat in den letzten Jahren schon manchem gewaltigen Hochwasser Stand gehalten.

 

Ausgestattet mit Fliesenkleber und viel Geduld gelang es den Schülerinnen und Schülern, dieses Kunstwerk nachzubauen.


Copyright © 2019 Harburger Kunstsommer

harburger-kunstsommer@web.de